~~ Lunatique ~~
  Startseite
    Leben
    Unleben
    Gedanken
    Texte
    Bilder
    Videos
  Über...
  Archiv
  Flashbacks
  Dunkle, kalte Nacht
  Der Geruch von Schnee
  Links
  Distanzierung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/lunatique

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Geschichte

Geschichte ist meine Vergangenheit. (zumindest für mich)
Geschichte zu schreiben, dass wird wohl nie mein Schicksal sein, selbst wenn ich es möchte ...

Was ich im Leben erreichen möchte, dass ist glücklich zu sein.
Glücklich sein, mit jeder Faser meines Leibes.

Oft bin ich es aber nicht.
Ich fühle mich einsam, trotz meiner vielen Freunde. Ich fühle mich schmerzlich einsam.

Allein zu sein tut weh. Innerlich und äußerlich.
Letztens war es wieder so weit. Vor 3 oder 4 Wochen war das Alleinsein besonders schlimm.
Allein daheim.

Ich habe wie so oft versucht mich in den Schlaf zu weinen.
So lange weinen, bis keine Energie mehr für irgendwas da ist.
So lange weinen, bis der ganze Körper schmerzt und man vor Erschöpfung in ein schlafähnliches Koma fällt.

Doch der schmerz war zu groß. Es tat zu sehr weh.
Ich überlegte meine beste Freundin anzurufen, aber es war 3 Uhr nachts und ich wollte sie und ihren Freund nicht stören.

Also nahm ich das letzt-beste Mittel, dass ich immer kenne ...
Die Nadel ritzte langsam, schmerzhaft und gaaaaanz langsam.

Es ist jetzt schon verheilt, doch noch ganz leicht, nur für mich erkennbar steht auf meinem Unterarm immer noch I HATE MYSELF geschrieben.

Das wird verheilen, doch der Schmerz wird bleiben.

Ich fühl mich einsam.
18.5.06 20:43


Warum ein Blog?

Das ist eigentlich gar nicht so einfach zu sagen. Eigentlich hat mich die Idee schon immer irgendwie angesprochen. Aber auschlaggebend war dann wohl meine Freundin.

Nachdem ich mich doch mal durchgerungen hatte etwas ausführlicher in ihrem Blog zu lesen, hat sie mich einfach inspieriert.

Die Möglichkeit meine Texte, Menschen zu zeigen, die sie einfach lesen, und danach neutral beurteilen. Ich will hier einige meiner Texte reinstellen. Für mich sind es Gedichte, Verse und kleine Geschichten.
Ich habe mich nie getraut irgendjemandem meine Kurzgeschichten zum lesen zu geben, weil ich selbst damit nicht ganz zufrieden bin. Aber hier habe ich die Möglichkeit mir Verbesserungsvorschläge und Kritiken anhören zu können, ohne denken zu müssen, dass die Leute die sie lesen voreingenommen sind.

Das hoffe ich jedenfalls.

Ich hoffe dieser Blog füllt sich bald mit allem möglichen Zeug aus meinem wirren Kopf! ^^
19.5.06 18:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung